Kinderzahnheilkunde in Amberg

Zahngesundheitszentrum Amberg - Altstadt und Fleurystraße

Sie möchten nicht, dass Ihr Kind Angst vor dem Zahnarzt hat und Sie es zu jedem Kontrollbesuch überreden müssen? Kein Problem! Wenn kleine Patienten von Anfang an positive Erfahrungen beim Zahnarztbesuch machen, werden sie ihr Leben lang davon profitieren. Und auch die Zahnpflege muss erlernt werden.

Online-Terminbuchung

Kinderzahnheilkunde – damit auch die Kleinen gesund und munter Lachen!

Die Zahnpflege ist nicht angeboren, sondern muss ebenso erlernt und geübt werden wie Lesen und Schreiben. Der ideale Zeitpunkt, um mit der Zahnpflege zu beginnen, ist der Durchbruch des ersten Zahnes. Wenn Zahnschmerzen auftreten, sind die Zähne meist schon geschädigt und müssen vom Zahnarzt behandelt werden. Schlechte Erfahrungen bei diesen ersten Behandlungen im Kindesalter sind ein häufiger Grund für ausgeprägte Zahnarztangst im Erwachsenenalter. Daher verfolgen wir stets unseren Vorsatz: Vorbeugen ist besser als Heilen. Eine richtige Zahnpflege bzw. die richtige Mundhygiene sind so schon bei Kindern besonders wichtig und diese sollte möglichst bis ins hohe Alter fortgesetzt werden.

In unseren Zahnarztpraxen in Amberg bieten wir die richtige Behandlung für Patienten jeden Alters.

Spielerisch lernen für langfristige Zahngesundheit

Gepflegte Milchzähne legen den Grundstein für ein Leben mit schönen und gesunden Zähnen. Wir nehmen uns viel Zeit für die Behandlung Ihres Kindes und erklären ihm spielerisch und in einer angstfreien, freundlichen Atmosphäre, wie wichtig richtiges Zähneputzen ist. So lernen unsere kleinen Patienten, dass man vor dem Zahnarzt keine Angst haben muss.

Ein früher Besuch beim Zahnarzt schafft ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Kind und Arzt. Mit dem Durchbruch der ersten Milchzähne ist auch die erste zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung sinnvoll. Denn ab diesem Zeitpunkt ist die Ansteckung mit Karies auslösenden Bakterien nicht mehr rückgängig zu machen. Je eher das Kind an die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen gewöhnt wird, desto besser für seine Zähne.

Sollte es einmal zu Zahnschmerzen kommen, kennt Ihr Kind den Zahnarzt bereits und hat keine Angst vor der Praxis und den zahnmedizinischen Behandlungen.

Die 4 Säulen der Zahngesundheit

1

01 - Mit KAI macht Zähneputzen Spaß

Milchzähne sind anfälliger für Karies als die bleibenden Zähne, deren Zahnschmelz härter ist. Deshalb gehört gründliches und regelmäßiges Zähneputzen zuhause einfach dazu. Die Zahnpflege der (Milch-)zähne ist die wichtigste Maßnahme für gesunde Zähne. Wir geben Tipps, wie die Zähne von Beginn an immer in der gleichen Reihenfolge geputzt werden. Als Zahnputztechnik für das systematische Reinigen der Zähne eignet sich die KAI-Methode. Diese Technik ist einprägsam und auch für Kinder leicht verständlich.

  • K wie Kauflächen - Zahnbürste sanft hin und her bewegen
  • A wie Außenflächen - Zahnbürste in kleinen Kreisen bewegen
  • I wie Innenflächen - Zahnbürste vom Zahnfleisch zum Zahn bewegen
DentaDox

Die Sanduhr hilft dabei, die Zeit einzuhalten

2

02 - Zahngesunde Ernährung

Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist gut für die Zähne und den ganzen Körper.

  • 1 – 2 – 3 … Trinke Zuckerfrei
  • 5 UND 4 … Das raten wir dir
  • 6 – 7 – 8 … Esse mit Bedacht

Lieber 1x am Tag naschen, als ständig zwischendurch knabbern

3

03 - Zufuhr von Fluoriden

Fluoride machen die Zähne stark und schützen vor Karies. Fluoride kommen unter anderem in Zahnpasta, Speisesalz, Mineral- und Trinkwasser vor.

4

04 - Regelmäßiger Zahnarztbesuch

Zweimal im Jahr sollten die Zähne Ihres Kindes (ab dem 1. Zahn) zur Kontrolle von einem Zahnarzt untersucht werden. Zum einen können kleinen Defekte frühzeitig erkannt werden und zum anderen kann sich Ihr Kind so an die zahnärztliche Untersuchung gewöhnen. Keine Angst! Hier kann dem Zahnarzt gezeigt werden, wie schön sauber die Zähne geputzt werden.

Wichtig für uns ist, dass Kinder gerne zum Zahnarzt gehen und keine Angst vor einem Termin haben. Nur dann wird Ihr Kind die eigene Zahngesundheit positiv bewerten und den eigenverantwortlichen Umgang mit der täglichen Mundhygiene spielerisch erlernen.

FAQ

Jedes vierte Kind hat Angst vor dem Zahnarzt, ohne jemals dort gewesen zu sein. Die Angst vor etwas Unbekanntem ist normal. Meist machen Horrorgeschichten aus den Erzählungen von Erwachsenen oder anderen Kindern Angst. Wir behandeln alle unsere Patienten – von klein bis groß – einfühlsam und mit Fingerspitzengefühl.

Die beste Prophylaxe ist eine gesunde Ernährung, eine gezielte und richtige Mundhygiene und eine regelmäßige Fluoridierung der Zähne.

Ein Kind entwickelt die erforderliche Motorik zum Zähneputzen nur schrittweise; ab dem 5. Lebensjahr ist ein Kind "technisch" in der Lage, die Zähne ohne Hilfe zu putzen.


Interesse oder Fragen zur Kinderzahnheilkunde?

Zeig Karies die Zähne! Je früher Ihr Kind den Zahnarzt kennenlernt, desto besser! Jetzt Beratungstermin vereinbaren.

Termin vereinbaren
Seitenanfang